Schriftlicher Lehrgang

Die Health-Claims-Verordnung (HCVO)

Auf einen Blick:
Auswirkungen der neuen Rechtslage auf die Health und Nutrition Claims!

AKTUELL UND FOKUSSIERT

  • Berücksichtigung der Nährwertprofile nach deren Festlegung
  • Betrachtung der HCVO-basierten Gerichtsurteile
  • Schlussfolgerungen für die unternehmerische Praxis

Health und Nutrition Claims: Was ist schon, was wird noch, was muss ich wissen?
Wann dürfen Lebensmittel als gesund, als nahrhaft oder als risikomindernd bezeichnet – oder beworben – werden? Das ist die Frage, die die Branche seit Mitte des vergangenen Jahres in Atem hält. Seit dem 1. Juli 2007 gilt die europäische Health-Claims-Verordnung (HCVO), die sowohl für die Kennzeichnung als auch für die Werbung mit nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben neue Regeln vorgibt. Offen sind hier noch die so genannten Nährwertprofile. Deren Ausgestaltung wird derzeit ebenso mit Spannung erwartet wie die Entscheidung, welche der Claims tatsächlich in die Gemeinschaftsliste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben aufgenommen werden. Die Festlegung der Nährwertprofile durch die Europäische Kommission wird bereits zum 19. Januar 2009 erwartet, die Veröffentlichung der Gemeinschaftsliste ist zum 31. Januar 2010 angekündigt. Es bleibt spannend!

Sie müssen jetzt handeln – wir bringen auf den Punkt, was Sie wissen müssen!
Inwieweit besteht bereits jetzt Handlungsbedarf, was ist für die langfristige Planung zu beachten und welche Möglichkeiten bietet die HCVO? In nur sechs kompakten Lektionen geht unser schriftlicher Management-Lehrgang auf die Fragen rund um die Inhalte der Health-Claims-Verordnung und deren Auswirkungen auf die tägliche Praxis ein. Sie erhalten u. a. Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Änderungen ergeben sich durch die HCVO?
  • Was ist künftig bei der Kennzeichnung und Bewerbung von Lebensmitteln zu beachten?
  • Wie funktioniert das Zulassungsverfahren?
  • Welche Chancen gibt es für die Produktkonzeption und -positionierung?

Der Lehrgang beleuchtet zudem die ersten, aufgrund der neuen Verordnung ergangenen Gerichtsurteile. Untersucht wird insbesondere die Bedeutung der Urteile für die zukünftige, aber auch für die aktuelle Lage. Inwieweit muss die gängige Praxis modifiziert werden?

Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen und informieren Sie sich anhand unseres einzigartigen Schriftwerkes. Ihr besonderer Vorteil: Die Unterlagen sind von erfahrenen Praktikern erstellt, die die erforderlichen Informationen exakt auf den Punkt bringen. Diese dienen Ihnen auf lange Sicht als Nachschlagewerk, Sie sparen dadurch Zeit und Mühen einer eigenen Informationsrecherche.

Sie müssen frühzeitig reagieren, um nicht von der Konkurrenz abgehängt zu werden. Fehlerhafte Hinweise oder falsche Bewerbung kann schnell viel Geld kosten – das ist vermeidbar!

Das besondere Aktualitäts-Highlight für Sie:
Sofern die für den 19.1.2009 angekündigte Festlegung der Nährwertprofile in Verzug gerät, erhalten Sie im Nachgang des Lehrgangs einen exklusiven Newsletter, sobald Informationen vorliegen!

Ihr Ansprechpartner:
Claudia Boerl
Tel.: +49 (0) 211 / 96 86-31 79
E-Mail